Forschung & Lehre

Einführund in die Wirtschaftsinformatik

Modul Einführung in die Wirtschaftsinformatik - BIS1010

Die Lehrveranstaltung befasst sich mit rechnergestützten Informationssystemen in Unternehmen. Neben einem systematischen Überblick über betriebliche Informationssysteme stehen Methoden zur fachlichen Modellierung von Informationssystemen im Mittelpunkt.

Darüber hinaus werden Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik sowie Fragen der Datensicherheit, des Datenschutzes und ethische Aspekte der Informationsverarbeitung behandelt.

Im Rahmen der Übungen am Rechner werden nach eigenständiger Vorbereitung der Studierenden mit Hilfe von Selbstlernprogrammen die wichtigsten Grundlagen der Tabellenkalkulation und von Datenbanken mit Hilfe von Beispielen in Übungen am Rechner erarbeitet.

Zu der Modulübersicht

Mensch-Computer-Interaktion - BIS2212

In dieser Veranstaltung lernt der Studierende die Prinzipien, Methoden, wahrnehmungspsychologische Faktoren sowie Techniken zur Gestaltung der Mensch-Computer-Interaktion.

Zu den Inhalten gehören u.a. die Implementierung eines Anwendungsbeispiels in Java und PHP, die Gestaltung der Mensch- Computer Interaktion und der Entwurf einer Systemarchitektur.

Zu der Modulübersicht
Web-Applikation

Web-Applikationen - BIS3051

Der Studierende lernt hier die Grundlagen benutzerfreundlicher Webanwendungen unter besonderer Berücksichtigung der Zugänglichkeit und Suchmaschinenoptimierung.

Die Inhalte dieser Veranstaltung sind u.a. ein Exposé (Zielbeschreibung, Rahmenbedingungen, Aufwandschätzung, Nutzenschätzung), ein Styleguide und ein Implementierungsprojekt (HTML, CSS, Scripting, CMS, DAM)

Zu der Modulübersicht
Capstone betriebliche Informationssysteme

Capstone betriebliche Informationssysteme - BIS4050

In diesem Seminar wird ein komplexes Thema eigenständig erarbeitet und präsentiert. Die Auswirkungen von Informationssystemen auf Geschäftsmodelle sowie das Management von Informationssystemen sind hier im Fokus. Der Studierende wird durch diese Veranstaltung optimal auf die Erstellung einer Thesisarbeit vorbereitet.

Zu der Modulübersicht
Entwicklung multimedialer Anwendungen

Entwicklung multimedialer Anwendungen - BIS6213

This module is a combination of lectures on the one hand and an implementation project on the other. The goal for the lectures is to provide you with methodology, methods, tools, examples, and practices for the design process of a multimedia application. The implementation project gives you the opportunity to apply the knowledge that you have learned in the lecture to a real world case.

Zu der Modulübersicht
Abschlussarbeit

Allgemeine Informationen

Alle formalen Rahmenbedingungen (Zeiten, Fristen, Anzahl der abzugebenden Exemplare, Formblätter, etc.) bitte direkt mit dem Prüfungsamt abklären. Wesentliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt des Prüfungsamtes. Dort erhalten Sie auch die Anmeldeformulare. Die Anmeldung der Arbeit bitte mit dem betreuenden Professor abstimmen. Abgabetermin, Fristen und Termine für mündliche Prüfung bitte selbst mit dem Prüfungsamt abstimmen.

Auf Einhaltung der Termine und Fristen bitte achten! Umfang der Arbeit: etwa 60 Seiten Text (plus/minus 10 Seiten). Die formalen Rahmenbedingungen für Schriftgröße und Zeilenabstand sowie Zitierweise, Fußnoten und Literaturangabe entnehmen Sie bitte den Richtlinien der Fakultät für Wirtschaft und Recht für das Anfertigen wirtschaftswissenschaftlicher Arbeiten.

Weitere Informationen zur Thesis sowie die Richtlinien für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts unter der Rubrik „Weiterführende Informationen zur Studien- und Prüfungsordnung (SPO)“.

Hochschulbeiträge
  • THESMANN, S., RUBENSCHUH, M., & SCHURR, M. (2005). 1,4 Milliarden täglicher Ärgernisse, Spam-Mails in Unternehmen – Auswirkungen und Gegenmaßnahmen.
  • THESMANN, S., FRICK, M., & KONRAD, D. (2004). Clix Campus, E-Learning ergänzt die klassische Lehre.
Beiträge in Zeitschriften
  • THESMANN, S., & BERGMANN, P. (2015). Wo werben? Bing versus Google. Wirtschaftsinformatik & Management (5), 49-59.
  • THESMANN, S., & GAUBITZ, M. (2012). Effizientes Link-Management: SEM versus SEO. Wirtschaftsinformatik & Management, o. Jg. (2), 14-21.
  • THESMANN, S., LUDWIG, C., & GAUBITZ, M. (2012). Effizientes Link-Management: Lohnende Maßnahmen. Wirtschaftsinformatik & Management, o. Jg. (1), 74-83.
  • THESMANN, S., WOLFF, P. M., & LUDWIG, C. (2011). Effizientes Link-Management: Worauf Google achtet. Wirtschaftsinformatik & Management (5), 26-36.
  • THESMANN, S., CLAUSS, W., & MANTEUFEL, M. (2002). Die Weiterentwicklung der Internetüberweisung als Zahlungsverfahren im E-Commerce. HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, o. Jg., 54 ff.
  • THESMANN, S., MERTENS, P., BREUKER, J., & LÖDEL, D. (1994). Angebotsunterstützungssysteme für Standardprodukte. Informatik-Spektrum, 17 (10), 291 ff.
  • THESMANN, S., & MERTENS, P. (1992). Wenn elektronische Produktkataloge den Vertrieb unterstützen. Blick durch die Wirtschaft, 35 (156), 1.
  • THESMANN, S., LÖDEL, D., BÜTTEL-DIETSCH, I., & MERTENS, P. (1992). Elektronische Produktkataloge – Entwicklungsstand und Einsatzmöglichkeiten. Wirtschaftsinformatik, 34 (5), 509 ff.
Beiträge in Büchern
  • THESMANN, S., POPP, H., & MERTENS, P. (1996). Private Household Shopping Behavior. In Brenner,W., Kolbe, L. (Eds.), The Information Superhighway and Private Household (pp. 149 ff.).
  • THESMANN, S. (1992). Breuker J., Lödel D., Mertens P., Ponader M., Thesmann S. In Biethahn, Jörg (Eds.), Wissensbasierte Systeme in der Wirtschaft (pp. 49 ff.).
Buch/Monographie/eBook
  • THESMANN, S. (2016). Interface Design: Usability, User Experience und Accessibility im Web gestalten. Springer Verlag.
  • THESMANN, S., & BURKARD, W. (2014). Wirtschaftsinformatik für Dummies. John Wiley and Sons.
  • THESMANN, S. (2010). Einführung in das Design multimedialer Webanwendungen. Vieweg Teubner.
  • THESMANN, S. (1995). EPK-Editor – Ein Wekkzeug für Aufbau und Pflege Elektronischer Produktkataloge zum Einsatz in kleinen und mittelständischen Betrieben. Friedrich-Alexander-Universität.
  • THESMANN, S. (1988). MBA-Programme in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wussow Verlag.
Beitrag in Tagungsband
  • BURKARD, W., & THESMANN, S. (2013). Ich sehe was, was du nicht siehst: Augmented Reality – Das Ende der realen Realität., 50 Jahre – 50 Thesen, Band 5: Unternehmensstrategie, Personalmanagement und Wirtschaftsinformatik, Hrsg: Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim (pp. 51-62).
  • THESMANN, S., WOLFF, P., GAUBITZ, M., & LUDWIG, C. (2012). Onlinemarketing: Effektivität und Effizienz von SEO uns SEM-Maßnahmen. In Barton, T., Erdlenbruch, B., Herrmann, F., Müller, C. und Schuler, J. (Eds.), Herausforderungen der Wirtschaftsinformatik – Management und IT (pp. 295-314).
  • THESMANN, S. (2003). Einführung eines Learning Management Systems am Beispiel der Hochschule Pforzheim. In 4. Learning Management Congress: „Learning Management: Kosten- oder Wertschöpfungsfaktor?“ (Ed.), in: IMC AG (Hrsg.), 4. Learning Management Congress, Learning Management: Kosten- oder Wertschöpfungsfaktor?, Congress
    CD, Saarbrücken, 28./29. Oktober 2003.. Hrsg. von IMC AG.
  • THESMANN, S. (1992). Tool-gestütztes Erstellen Elektronischer Produktkataloge. In Beiträge zum KI-94 Workshop „Angebotssysteme mit Wissensbasierten Komponenten“ (Ed.), in: Popp H., Tank W.,(Hrsg.) Beiträge zum KI-94 Workshop „Angebotssysteme mit Wissensbasierten Komponenten“, FORWISS-Report 1992-004, Erlangen 1992. Hrsg. von H. Popp und W. Tank.
  • THESMANN, S., BREUCKER, J., BÜTTEL-DIETSCH, I., & LÖDEL, D. (1992). Electronic Product Catalogues-A Hypermedia Application with a Dedicated Development Tool. In Data Base and Expert System Application (Ed.), in: Data Base and Expert System Application, Wien 1992, S. 531 ff. (pp. 531ff).
Arbeitsbericht
  • THESMANN, S., FRICK, M., & KONRAD, D. (2005). E-Learning an der Hochschule Pforzheim. Hochschule Pforzheim.